Willkommen in Potsdam.

Die Landeshauptstadt Brandenburgs beeindruckt mit Schlössern und Denkmälern, einem lebendigen Kulturangebot, guten Wirtschaftsdaten sowie einem Stadtbild, dass Zeugnis vergangener Epochen ist. Kein Wunder also, dass die malerisch an den Havelseen gelegene Metropole und UNESCO-Welterbe-Stadt sich einer stetig steigenden Einwohner- und Touristenzahl erfreut.

Einzigartiges kulturelles Erbe.

Potsdam ist berühmt für seine Schlösser, Gärten und Baudenkmäler. Vergangene Epochen wie der Barock und Klassizismus sind hier noch unmittelbar erlebbar.

Prominentestes Beispiel ist das weltberühmte Schloss Sanssouci mit seiner großzügigen Parkanlage, auch preußisches Versailles genannt. Das einstige „Lustschloss“ im Rokokostil mit seinem berühmten terrassierten Garten, entstanden aufgrund der Entscheidung Friedrichs des Großen, am Südhang des Bornstedter Höhenzugs einen Weinberg anzulegen, zieht Touristenmassen aus aller Welt an und ist eines der Aushängeschilder Potsdams.

Auch das Neue Palais an der Westseite des Parks Sanssouci, größtes Schloss der Stadt und die wohl letzte bedeutende Schlossanlage des preußischen Barocks, sowie zahlreiche weitere Schlösser sind ein imposantes Zeugnis der früheren Königsresidenz. Aufgrund dieser Einzigartigkeit sowie ihrem erkennbaren Einfluss auf die Kunstgeschichte wurden die „Schlösser und Parks von Potsdam und Berlin“ am 12. Dezember 1990 in die UNESCO- Welterbeliste aufgenommen.

Juwel an der Havel.

Am Mittellauf der Havel gelegen, zählt das Stadtgebiet Potsdams mehr als 20 Gewässer. An den Ufern der Stadt befinden sich zahlreiche gut erhaltene Villen inmitten großer, herrschaftlicher Anwesen, die zusammen mit der malerischen Seenlandschaft Potsdam ein unvergleichliches Flair verleihen.

Auch für hohen Freizeitwert ist dank der Havelseen gesorgt. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten sind unmittelbar am Ufer gelegen und können sehr gut vom Wasser aus besichtigt werden. Sportbegeisterte nutzen das nasse Metier zum Schwimmen, Segeln, Surfen oder Rudern, Sonnenanbeter und „Wasserratten“ genießen die heißen Sommertage an einer der zahlreichen Badestellen der Stadt.

Oder man lässt einfach die Seele baumeln und genießt den Sonnenuntergang mit Blick auf die Havelseen und ihre unvergleichliche Wasser- und Kulturlandschaft.

Wachstum & Dynamik.

Potsdam ist ein dynamisch wachsendes Wirtschafts- und Wissenschaftszentrum, das seit über zehn Jahren kontinuierlich wächst und laut Prognosen von 167.500 (Stand Juni 2016) auf ca. 192.000 Einwohner im Jahr 2030 anwachsen wird.

Im Standortvergleich deutscher B-Zentren belegt Potsdam laut FERI-Rating in punkto Wirtschaftskraft einen sehr guten zweiten Platz – ein Umstand, der sich auch in den nachhaltig steigenden Miet- und Kaufpreisen bei Immobilien widerspiegelt. Außergewöhnlich gut ist auch die Verzahnung zwischen Wirtschaft und Forschung, denn Potsdam ist gemessen an der Einwohnerzahl die Stadt mit den meisten Wissenschaftlern in ganz Deutschland. Zudem führt die Metropole den inoffiziellen Titel als führender Biotechnologiestandort Deutschlands.

Dank des Filmparks Babelsberg zählt die Landeshauptstadt auch als Film- und Medienstandort zu den Global Playern. Hier finden nicht nur internationale Filmproduktionen bis hin zu Hollywood-Blockbustern statt, mit mehr als 120 Unternehmen und über 3.000 Beschäftigten ist dieses legendäre Filmstudio einer der Jobmotoren der Stadt.

Noch mehr Zahlen & Fakten zum Immobilienstandort Potsdam:

Neu Fahrland – Stadt & Land vor der Tür.

Nah an der City und direkt in der Natur: Neu Fahrland ist eine echte Naturschönheit nur wenige Minuten von der Potsdamer Innenstadt entfernt. Wer hier wohnt, schätzt die Ruhe und Idylle dieser von fünf Seen umgebenen Halbinsel ebenso wie das kulturelle Angebot Potsdams und Berlins.

Neu Fahrland wird auch der Fünf-Seen-Ortsteil Potsdams genannt – das hat vor allem landschaftlich seinen Reiz. Spaziergänger entdecken malerische Uferlandschaften, alte Buchen- und Mischwälder und nicht zuletzt so manche herrschaftliche Villa auf wunderschön gelegenem Wassergrundstück. Ein malerisches Fleckchen Erde mit Urlaubscharakter in unmittelbarerer Nähe zur Großstadt – diese Kombination überzeugte auch die berühmte Hoteliers-Familie Adlon, die ihre prachtvolle Villa hier, direkt am Lehnitzsee, erbauen ließ.

Als das Tor zum Havelland bildet Neu Fahrland auch den Übergang von der Großstadt in die Natur. Die Freizeitmöglichkeiten sind hier immens: Das Kultur- und Shoppingangebot in der City sucht seines Gleichen. Der aktiven Erholung mit Fahrrad, Wanderschuh und Inlineskates oder zu Wasser mit Boot, Kanu und Surfbrett sind keine Grenzen gesetzt. In Neu Fahrland liegt das Hobby direkt vor der Haustür.

Lage.

Mehr erfahren.

null

Objekt.

null

Über uns.

null

Kontakt.

Exposé anfordern & Besichtigungstermin vereinbaren.

Ich/wir wünsche/n eine Objektbesichtigung.Bitte senden Sie das FÄHRGUT-Exposé als PDF an meine Email-Adresse